Ultraschall


Sonographie (Ultraschall)

Das Prinzip der Sonographie beruht darauf, dass Ultraschallwellen - das sind Schwingungen mit einer Frequenz oberhalb des Hörbereichs - an den verschiedenen Geweben im Körper unterschiedlich stark zurückgeworfen (reflektiert) werden.

Ein Ultraschallgerät sendet Ultraschallwellen aus, misst deren unterschiedliche Reflexion im Gewebe und verarbeitet sie zu einem zweidimensionalen Bild des Körpers in unterschiedlichen Graustufen.

Mit Hilfe der Sonographie lassen sich einfach, schmerzlos und völlig nebenwirkungsfrei die Strukturen verschiedener Gelenke, Sehnen, Schleimbeuteln (Bursen) und Muskeln untersuchen.

Die Ultraschall-Untersuchung ist absolut ungefährlich und kann auch bei Schwangeren und Kindern problemlos eingesetzt werden.